Schlusswort

Wir hoffen dieses Dokument konnte dir einen kleinen Einblick in den Ablauf einer Nightline Gründung geben. Falls du nun neben dem großen Berg Arbeit, den eine Nightline Gründung natürlich mit sich bringt, nichts mehr anderes siehst, wollen wir dir noch einen kleinen Einblick darin geben, wie andere Gründer rückblickend diese Zeit empfunden haben:

“Die Idee eine Nightline zu Gründen entstand im Mai 2009 innerhalb der Studentenstiftung Dresden, von welcher auch die Anschubfinanzierung von 1.000€ gestellt wurde. Schon im Juni/Juli des gleichen Jahres folgten die ersten beiden Auftakttreffen, an welchen rund 20-25 Studenten der TU Dresden teilnahmen. Noch vor dem Semesterferien wurden alle wichtigen Aufgaben verteilt, um einen frühst möglichen Start des Studentischen Zuhörtelefons zu ermöglichen. Hierzu zählten die Kernbereiche: Schulung, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit und Technik/Raum. Insbesondere die Raumbeschaffung gestaltete sich zäher als erwartet, da auf dem Campus der TU chronischer Raummangel herrscht. Durch eine glücklichen Umstand konnte die Raumfrage im Laufe des Oktobers 2009 geklärt werden, sodass ab diesem Zeitpunkt auch kräftig die Werbetrommel für das Projekt gerührt wurde. Der offizielle Start der Nightline Dresden erfolgte am 10.11.2009. Rückblickend war gerade der Aufbau der Nightline die anstrengendste, aber auch aufregendste Phase im Verlauf des Projektes. Die Erhaltung des Angebots bedarf aber ebenfalls ständiger Zuarbeit aus den einzelnen Teilbereichen, da neben der kontinuierlichen Bewerbung des Angebots auch ständiges Einwerben neuer Geldmittel nötig ist. Auch Schulungen müssen regelmäßig geplant und die technischen Ressourcen gewartet werden. Und telefonieren wollen wir natürlich auch noch 🙂 ”
André (Gründungsmitglied Nightline Dresden)

“Parallel zu Dresden entstand die Nightline Köln, die am 01.12.2009 startete. Angefangen haben wir die ganze Sache zu dritt und wussten definitiv nicht, worauf wir uns da eingelassen hatten. Die Gruppe wuchs glücklicherweise schnell und wir lernten in dieser Zeit viel über die Unterschiede zwischen theoretischem Projektmanagment und dem realen Verlauf, den ein Projekt nimmt, und wie unglaublich inspirierend es sein kann, mit tollen Leuten eine gemeinsame Idee umzusetzen.
Insgesamt kann ich sagen, dass Nightline ein Projekt ist, für das sich die Arbeit lohnt. Selbst wenn man manchmal wegen fehlender Mitglieder oder Finanzen verzweifelt, zeigen einem gute Telefongespräche und die Freude anderer Nightliner an ihrer Arbeit wie wichtig dieser Einsatz ist.”
Christina (Gründungsmitglied Nightline Köln)

Wir stehen für alle weitere Fragen gerne zur Verfügung; auch Kritik und Anregungen zu dieser Einführung ist uns sehr wichtig – zögere daher nicht mit Rückmeldung. Solltest du dich zu einer Nightline Gründung entschließen, stehen wir dir hierbei natürlich in vollem Maße und Umfang zur Verfügung und unterstützen dich, wo und wie es uns möglich ist. Schreib uns einfach an! Wir würden uns sehr freuen, wenn wir deine Stadt schon bald als weiteres Mitglied in der Nightline – Familie begrüßen könnten.